Einar hat'n Vogel

E I N A R   H A T ' N   V O G E L

ein Auftragswerk der Augsburger Philharmoniker

Staatstheater Augsburg, Theater im Martini Park



Beschreibung


»Algenschleim und Walfischpfurz! Was’n das? Ein Quattern und Schnattern und Schnorcheln und Flattern! Ein Ge – rrräusch!? Weg, weg, weg! Kein Platz für Andere! Hier kann nur Einar sein, und der bin ich selbst!« … Einar ist Leuchtturmwärter. Andere Leute kann er nicht leiden. Im Leuchtturm aber hat er seine Ruhe. Eines Nachts jedoch geschieht es: Der Sturm drückt ihm die Fensterscheiben ein – und hereingeweht wird ein angstzitternder Vogel, den er einfach nicht wieder los wird. Mürrisch wirft Einar dem verängstigten Eindringling ’ne Gräte von seinem Bratfisch zu …


Als aber der Sturm zum Orkan wird und die Wellen den ganzen Leuchtturm umzuwerfen drohen, bekommt auch Einar es mit der Angst zu tun, er kann ja nicht schwimmen, er kann ja nicht fliegen – der Vogel hat gut zwitschern! In höchster Not klammert er sich am schwankenden Geländer fest: Da wird er auf wunderbarste Weise gerettet.

Presse


"Die Uraufführung von Einar hat'n Vogel stand auf dem Programm des ersten Familienkonzerts der Augsburger Philharmoniker. Und mit diesem Einar hat das gerade erst zum "Staatstheater" erhobene Haus zweifellos einen Volltreffer gelandet . . . Das ist einfach atemberaubendes Musiktheater! Ein musikalisches Märchen nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, denen die kindliche und naive Sinnlichkeit des Hörens 'fremd' geworden oder vielleicht sogar abhanden gekommen ist."


- Martin Hoffmann, "Atemberaunbendes Musiktheater!"

Das Orchester


"Die Lacher, beispielsweise durch ein Furzkissen, wurden zum richtigen Zeitpunkt gesetzt, um die Aufmerksamkeit der Kinder für das einstündige Werk aufrechtzuerhalten. Es war erstaunlich, wie ruhig die Kinder im Zuschauerraum waren. So funktioniert Neue Musik und kann auch für Erwachsene interessant sein: Keine akademisierte Lektion ans Publikum, sondern ein spielerischer Brückenschlag zu neuen Klangwelten".


- Oliver Wolff, "Neue Musik für Kinder als Märchen"

Augsburger Allgemeine 



Libretto

Team

Musikalische Leitung Ivan Demidov

Inszenierung Amy Stebbins

Ausstattung Vittorio Greco

Dramaturgie Imme Heiligendorff and Sophie Walz


Einar & Erzähler Klaus Müller

Vogel Sandra Schütt

Orchester Augsburger Philharmoniker